Tag des Baumes

Logo Tag des BaumesDer „Tag des Baumes" geht zurück auf einen Antrag, des amerikanischen Journalisten Julius Sterling Morton im Jahr 1872 an die Regierung von Nebraska. Am „Arbor Day", ursprünglich der 10. April, werden traditionell Baumpflanzungen durchgeführt. In Deutschland wurde er erstmals am 25. April 1952 begangen. Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutz-gemeinschaft Deutscher Wald, Bundesminister Robert Lehr, pflanzten im Bonner Hofgarten einen Ahorn.

Der OGV Ebersdorf-Frohnlach hat im Jahre 1968 diese Initiative aufgegriffen und am Schleifweg eine Linde gepflanzt. Bis heute wurden an die 40 Laubbäume an markanten Stellen durch unsere Mitglieder gepflanzt, unter anderem auch im Jahr 1970 die „Bayernlinde" zur Erinnerung des Anschlusses von Coburg an Bayern.

Der Tag des Baumes wird jedes Jahr im April begangen und soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein halten.

Nächste Pflanzung voraussichtlich am Samstag, 22.04.2017